Richtlinien zur Rückkaufsicherheit

Um die Rendite der Einnahmen im Rahmen der Klassik-Strategie zu gewährleisten, bieten wir eine Rückkaufgarantie — der Kreditgeber ist verpflichtet, den Kredit vom Investor zurückzukaufen, falls der Kredit nicht innerhalb von 60 Tagen nach dem Investitionsdatum zurückgezahlt wurde.

In diesem Fall zahlt der Kreditgeber dem Investor die fälligen Zinsen zusammen mit den anfänglichen Kosten des Kredits. Um diese Verpflichtungen decken zu können, werden Mittel im Reservefonds des Unternehmens gebildet.

Wie funktioniert die Rückkaufpolitik:

 

Die Holdinggesellschaften platzieren ihre Kredite auf der Nibble-Plattform, um Investoren zu finden

Die Beziehung zwischen den Unternehmen der IT-Smart Finance-Gruppe und dem Kreditnehmer wird durch einen Vertrag über einen kurzfristigen Verbraucherkredit mit daraus folgenden Ansprüchen gegen den Kreditnehmer geregelt

Bei der Wahl der Klassik-Strategie investieren unsere Anleger in Kredite, die von der IT Smart Finance-Unternehmensgruppe vergeben werden

Gestützt auf den mit dem Investor abgeschlossenen Abtretungsvertrag übernimmt Nibble die folgenden Verpflichtungen:

Annahme von Zahlungen des Endkreditnehmers an die IT Smart Finance-Unternehmensgruppe im Rahmen des kurzfristigen KonsumentenkreditvertragesAuszahlung dieser an den Investor in der durch den Abtretungsvertrag festgelegten Reihenfolge und Höhe

Falls der Kreditnehmer den Kredit nicht fristgerecht zurückzahlt oder die Kreditrückzahlungsfrist verlängert, kauft die IT Smart Finance-Unternehmensgruppe das Anspruchsrecht des Investors in Höhe der Investition und des garantierten Zinseinkommens auf den Kredit zurück